Steilküste in farbigem Kleid – die Route von l’Ampolla nach l’Ametlla de Mar

Die Route

Dieser Ausflug von l’Ampolla nach l’Ametlla de Mar führt Sie an einer sehenswerten Küste entlang, die sich durch ihre einzigartige Schönheit und Unberührtheit auszeichnet. Die von uns vorgeschlagene Tour verläuft auf dem Fernwanderweg GR 92 von l’Ampolla in Richtung l’Ametlla de Mar bis zur Badebucht Cala de l’Àliga. Bei diesem Ausflug wandern Sie direkt am Meer auf ehemaligen Patrouillenwegen entlang, die noch bis vor Kurzem von den einstigen Zoll- und Grenzwachen begangen wurden, während sie die Küste nach Schmugglern absuchten, die im Schutz der Dunkelheit an dieser so schroffen Küste an Land gingen.

Es ist genau die richtige Wanderung, um das Meer auf etwas andere Art und Weise zu genießen. Felsige Abschnitte wechseln sich mit kleinen Badebuchten mit Kiesstränden ab, an denen das von Überschwemmungen mitgerissene Kieselgestein für eine fesselnde Farbgebung sorgt. Die Palette reicht von den goldgelben und ockerfarbenen Randbereichen bis hin zu den rötlichen Farbtönen der Klippen, die im Kontrast zu den grünen Kieferwäldern und dem intensiven Blau des Meeres stehen.

Felsen, Wellen und Fischfang

Die einzigartige Schönheit dieser Route ist das Ergebnis eines langsamen, aber unaufhaltsamen Kreislaufs, in dessen Verlauf die Wellen einmal die farbenfrohen Klippen sanft umschmeicheln, beim nächsten Mal jedoch mit aller Gewalt gegen die Steilküste schlagen und sie neu erschaffen.

Die Küste der Region Baix Ebre bietet beste natürliche Bedingungen für Fischerei und Fischfang. Salzgehalt und Temperatur der Gewässer sind unterschiedlich, je nachdem ob das Wasser vom Meer oder vom Rio Ebro kommt. Zudem sind diese Gewässer reich an Nährstoffen, wodurch die Bildung von Plankton gefördert wird, das Nahrungsquelle der Fische ist.

Strecke

 Route  Fernwanderweg GR

  • 1
    (0.000 m) Startpunkt: Fremdenverkehrsamt l’Ampolla (Ronda de Mar, 12). Begeben Sie sich über die Uferpromenade in Richtung Osten auf die Calle Vista Alegre und von dort weiter auf den Fernwanderweg GR 92. Er führt Sie immer am Meer entlang über die Calle Banys, die Calle Mar und vorbei an der Playa dels Capellans bis zur Playa del Baconé.
  • 2
    (1.100 m) Playa del Baconé. Überqueren Sie den Strand, gehen Sie auf der anderen Seite die Treppe hinauf und setzen Sie den Ausflug auf dem Patrouillenweg fort.
  • 3
    (1.630 m) Cala Maria. Folgen Sie dem Patrouillenweg entlang der Küste.
  • 4
    (2.000 m) Cala l’Escaret. Weiter geht es auf dem Patrouillenweg entlang der Küste.
  • 5
    (2.670 m) Sobald Sie die Punta Pinyana umrundet haben, lassen Sie rechter Hand den Zugang zu einer Bar hinter sich und steigen die Treppe hinab.
  • 6
    (2.790 m) Playa Cap-Roig. Sie gehen am Strand entlang, wenden sich nach links und steigen die Treppe zur Straße hinauf. Anschließend geht es rechts wieder eine Treppe hinauf. Sie lassen Cap-Roig rechter Hand hinter sich. Weiter geht es auf dem Patrouillenweg.
  • 7
    (3.900 m) Sie überqueren die Badebucht Cala la Buena und die Playa Morro de Gos. Sobald Sie die Playa de Santa Llúcia erreichen, müssen Sie einen Holzsteg passieren und anschließend einem gepflasterten Weg folgen. Am Ende angekommen geht es rechts herunter, um eine kleine Schlucht zur durchqueren. Nachdem man das Trockendock passiert hat, geht es weiter am Meer entlang.
  • 8
    (5.530 m) Wir erreichen das Ende der Steilküste. Gehen Sie links bis zu einigen Kiefern hinauf und anschließend rechts auf dem Patrouillenweg weiter. Nachdem Sie eine Schlucht durchqueren, gelangen Sie an eine Kreuzung. Gehen Sie hier nach rechts und zum Strand hinunter.
  • 9
    (6.700 m) Cala Moros. Überqueren Sie den Strand und gehen Sie auf der anderen Seite die Treppe hinauf. Bei der Kreuzung angekommen, gehen Sie rechts den Weg hinunter.
  • 10
    (7.200 m) Playa de l’Àliga. Dies ist das Ziel unseres Ausflugs entlang der Steilküste zwischen l’Ampolla und l’Ametlla de Mar. Hier befindet sich ein langer Tunnel für den Zugang zum Camí de les Cales, der nach l’Ampolla oder nach l’Ametlla de Mar führt.

Nützliche Informationen

  • Diese Route verläuft durchgehend auf dem Fernwanderweg GR 92.
  • Es ist unbedingt zu berücksichtigen, dass es sich bei diesem Ausflug um eine Einweg-Strecke und nicht um einen Rundkurs handelt (endet nicht am Startpunkt), und daher die Rückkehr einzuplanen ist. Wir empfehlen, am Ausflugsziel ein Auto bereitzustellen. Wenn Sie für die Rückfahrt ein Taxi rufen möchten, vergessen Sie bitte nicht Ihr Mobiltelefon.
  • Dieser Ausflug kann zu jeder Jahreszeit unternommen werden. Wir empfehlen besonders Herbst, Frühling und sonnige Wintertage. Einfach traumhaft!
  • Im Sommer kann es sehr heiß werden. Deshalb sollte man die Tour in den frühen Morgenstunden unternehmen, um die größte Hitze zu vermeiden. Vergessen Sie nicht, Wasser, Schirmmütze und Sonnenschutz mitzunehmen.
  • Die für den Ausflug angegebene Dauer beruht auf einem langsamen Rhythmus. Je nachdem, wie oft Sie auf der Strecke Halt machen, um sich an der Landschaft zu erfreuen, kann sich der Ausflug erheblich in die Länge ziehen.
  • Wenn Sie weitere Informationen zu dieser oder zu anderen Routen benötigen, helfen wir Ihnen im Fremdenverkehrsamt gerne weiter.